Unitymedia VPN ruft keine Seiten ab

Durch das DS-Lite von Unitymedia und das damit verbundenen fehlen einer IPv4-Adresse sorgt für einige Probleme beim aufbauen einer Verbindung mit verschiedenen VPNs, da diese meist kein IPv6 unterstützen.

Es gibt allerdings eine Lösung für das Problem und zwar muss lediglich die MTU runtergesetzt werden, welche Standardmäßig auf 1500 gesetzt ist. Dieser Wert muss auf 1312 gesetzt werden.

Bei OpenVPN-Netzwerken funktioniert dies über den NetworkManager:

Screenshot from 2016-04-13 16-42-05

Falls es sich um ein CISCO-Netzwerk handelt muss die MTU nachdem verbinden über ifconfig folgendermaßen gesetzt werden:
sudo ifconfig tun0 mtu 1312 up

Dieser Wert geht bei einem Neustart leider verloren, um ihn „permanent“ zu setzen muss die folgende Datei in „/etc/NetworkManager/dispatcher.d/10vpnc-up“ mit diesem Inhalt erstellt werden:

#!/bin/sh
INTERFACE=$1
ACTION=$2

if [ „$ACTION“ = „vpn-up“ ]; then
sleep 3
ifconfig „$INTERFACE“ mtu 1312
fi

Quellen: https://wiki.ubuntuusers.de/NetworkManager/VPN_Plugins/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.