Zensurliste – Welche Provider zensieren?

Auch wenn es eigentlich nicht zum Blogthema gehört möchte ich es trotzdem auf diesem Blog verbreiten, denn mir ist wichtig das eine breite Masse die aktuellen Geschehnisse mitbekommt. Ich habe folgendes auf dem Blog opponent.de gesehen:
Eine Website, die eine Liste aller Internetprovider bereitstellt, deren Informationsfreiheit nichts bedeutet. Es geht um den von Frau „Van der Leyen“ angestoßenen Vertrag, dessen Inhalt darauf abzielt Kinderpornoseiten zu blocken.

Hier die Website:
zensurprovider.de

Warum ist mir das so wichtig?
Mir ist das deshalb so wichtig, weil jetzt die breite Masse gefragt ist den Provider zu wechseln. Nehmt eure Marktmacht wahr und zeigt diesen Freiheitshassern die kalte Schulter. JETZT WECHSELN.

6 Gedanken zu „Zensurliste – Welche Provider zensieren?

  1. andigismo

    Der Aufruf ist zwar richtig, aber denkst du er wird Erfolg haben? Entweder den Leuten ist es egal, oder sie denken zwar das es richtig ist, sind aber zu faul um den Provider zu wechseln und denken das es ja genug andere machen werden. Leider denken viele so. :/

  2. vollmond

    @andigismo

    Den leuten ist es egal, ja das ist das Problem, wenn sich hier nur ein paar den Artikel und die verlinkten Infos durchlesen haben wir aber schon das erreicht was wir wollen – ein neues sensibilisiertes Bewusstsein in bezug auf Privatsphare schaffen.

    Und wer sich jetzt immer noch sagt:
    „Das netz gegen Kinderpornos schuetzen ist doch nichts schlechtes“
    Der hat nichts verstanden, Politiker haben KEINERLEI ahnung von dem was sie da aktuell tun, es ist einfach unfassbar mit welchen Naivitaet unwahrheiten als Wahr verkauft werden.

    Hier noch ein weiterer guter Artikel der die Unwahrheiten enthuellt, der zwar hier und da etwas uebertrieben geschrieben ist aber dennoch mehr verstaendiss gibt als es ein Politiker je tun koennte:

    http://wikileaks.org/wiki/Einblicke_in_die_Kinderpornoszene

    Wie denkt ihr darueber?

  3. Pingback: Liste der Provider, die Zensur betreiben | Kim Huebel - Online

  4. admin Beitragsautor

    @andigismo

    Du hast schon recht das viele Menschen viel zu faul sind um aktiv zu werden. Ich würde zu deinen Hypothesen noch die der „Das bringt doch eh nichts“ Mentalität hinzufügen.
    Wir leben leider in einem Land wo ein großer Teil der Bevölkerung sein gesamtes Leben den Staat verpfänden würde, wenn sie jeden Tag was zu fressen kriegen…
    Trotz dieser deprimierenden Erkenntnissen halte ich es für wichtig keine Chance auszulassen um den Menschen Wege zu zeigen wie sie sich wehren können.
    Ich hoffe natürlich trotzdem das wenigstens einer wechselt…

    @vollmond
    Das Politiker keine Ahnung von dem haben was sie machen sollte hinreichend bekannt sein und wie sie diese Lücke auffüllen ist wohl hoffentlich auch jedem klar, sie bezahlen ein paar Lobbyisten und bitten sie dann objektiv die Geschehnisse zu erklären…

    Es gibt ja dieses eine schön Video vom „ZDF“, wo ein paar Kinder Politiker Fragen stellen wie „Was ist ein Browser“ das Ergebnis ist wirklich schockierend:

  5. hans meier

    Du hast geschrieben: „Darüber hinaus bitte ich euch im Superwahljahr die einzige richtige Sache zu wählen, nämlich gar nicht!“
    Das finde ich sehr erschreckend. Und danach empfiehlst du die FDP. Die FDP unterstuetzt den ganzen Mist, will nur n entsprechendes Gesetz dazu haben. Die Grünen z.B. lehnen das ganze ab! Und die Linken auch. Also solltest du nicht schreiben, dass nur die FDP in Frage kommen würde. Die unterstuetzen das ganze in einer gewissen Weise.

  6. admin Beitragsautor

    Die FDP lehnt dieses Vorhaben ab!
    Definitiv!
    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,618467,00.html

    Die in die Link umbenannte SED laufen einfach mit der Masse, dass was gerade gefragt ist da versuchen sie Stimmen abzufischen. Langfristig plant sie aber die DDR wieder auf leben zu lassen! Wir wissen alle das die DDR ein Unrechtsstaat war und von Bürgerrechten keine Spur war. Also „Die Linke“ wählen und auf Freiheit hoffen geht in die Hose!

    Die Grünen sind unwählbar, da sie wenn sie mit der SPD koalieren dieses Grundsatz aufgeben! Der beste Beweis waren die 7 Jahre von 2000-2007, diese Legislaturperiode war nicht von freiheitlich Maßnahmen geprägt. Eher das Gegenteil trifft zu.

    Außerdem gefallen mir die Grünen und die Linke(SED) in ihren anderen politischen Positionen nicht!
    Deshalb habe ich diese nicht empfohlen.

    Nicht wählen zu gehen bedeutet selbstverständlich anderweitig aktiv zu werden. Einfach nicht wählen gehen bringt so selbstverständlich nichts, aber wer für ein mehr an Freiheit ist, für den ist die Auswahl leider EXTREM stark begrenzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.