Full HD Videos (1080p) unter Linux anschauen mit einer nvidia-Grafikkarte.

Ich hatte dieses Problem lange Zeit, dass ich zwar eine fähige Grafikkarte habe, aber Full HD Videos trotzdem unanschaubar waren. Die Gründe dafür liegen, wenn man mal während eines laufenden 1080p-HD-Films einen Blick in top wirft, auf der Hand -> Es wird nicht die GPU (Grafikkarte), sondern die CPU genutzt, um das Video zu rendern.
Das hat jetzt ein Ende!

Seit der Treiberversion 180 wird das sogenannte „vdpau“ (Video Decode and Presentation API for Unix) unterstützt. Nun kann man endlich die gesamte Power seiner Grafikkarte auch unter Linux nutzen.

Dieser Schritt kann ggf. übersprungen werden, wenn das Abspielen des Videos mit den weiter unten erläuterten Anweisungen funktioniert.
Wenn du dich entschlossen hast den Treiber up to date zu bringen, weil vdpau besser unterstüzt wird, dann gehe wie folgt vor:
Für Karmic Koala:

sudo add-apt-repository ppa:nvidia-vdpau/ppa
sudo apt-key adv –keyserver keyserver.ubuntu.com –recv-keys CEC06767
sudo apt-get update && sudo apt-get install nvidia-190-modaliases nvidia-glx-190

Für Ubuntu Jaunty Jackalope, Intrepid Ibex, Hardy Heron:

sudo sh -c „echo ‚deb http://ppa.launchpad.net/nvidia-vdpau/ppa/ubuntu UBUNTU_VERSION main‘ >> /etc/apt/sources.list“
sudo sh -c „echo ‚deb-src http://ppa.launchpad.net/nvidia-vdpau/ppa/ubuntu UBUNTU_VERSION main‘ >> /etc/apt/sources.list“
sudo apt-key adv –keyserver keyserver.ubuntu.com –recv-keys CEC06767
sudo apt-get update && sudo apt-get install nvidia-190-modaliases nvidia-glx-190

Wir installieren den neusten Treiber (190) aus den PPA-Quellen, weil die offiziellen Quellen, in der Versionsgeschichte immer, hinter hinken und das neuste häufig auch das beste ist.

Jetzt kannst du den Treiber über System -> Systemverwaltung -> Hardware-Treiber aktivieren.

—–Wenn du kein Treiber-Update machen willst, dann fahre hier fort—–

Nachdem das geschafft ist, sollte das abspielen immer noch nicht einwandfrei funktionieren, da z.B totem vdpau nicht standardmäßig als Output-Device benutzt wird.

Leider unterstützt totem kein „vdpau“, deswegen muss der Player wohl oder übel gewechselt werden.

Der wirklich einzigartige Player, der unser Vorhaben meistern kann ist der Mplayer.
Dieser wird folgendermaßen installiert:

apt-get install mplayer

Um nun ein Full-HD-Video abzuspielen musst du folgendes tun:
Navigiere dich über die Shell zunächst in das Verzeichnis, in dem das Video liegt und führe dann folgedes aus:

mplayer -vo vdpau -vc ffh264vdpau [videoname+endung]

Dieser Code funktioniert nur für Videos, die mit dem h.264-Codec codiert wurden. Für andere Codecs gilt ein anderer Befehl.
Das Video sollte nun flüssig laufen.

Gut wir sind bereits in der Lage HD-Videos abzuspielen, aber es ist recht unsexy sich immer in das Verzeichnis zu navigieren, und dann den richtigen Befehl raus zu suchen, deswegen installieren wir nun ein Programm, welches auf dem Mplayer aufbaut, es trägt den schönen Namen „smplayer“

sudo apt-get install smplayer

Damit die Videos auch im smplayer flüssig laufen müssen einige Änderungen vorgenommen werden:

  • Optionen – Einstellungen – Allgemein – Verzeichnis für Bildschirmfotos: dieses Feld löschen
  • Optionen – Einstellungen – Allgemein – Video – Ausgabe Gerätetreiber: vdpau
  • Optionen – Einstellungen – Untertitel – Schriftart und Farben – Aktivieren von normalen Untertiteln
  • Optionen – Einstellungen – Erweitert – Optionen für Mplayer – Optionen: -vc ffmpeg12vdpau,ffh264vdpau,ffwmv3vdpau,ffvc1vdpau,

Mit diesen Modifikationen sollte das Abspielen von 1080p-Full-HD-Videos nun einwandfrei funktionieren.

Es gibt einige Einschränkungen:
Die Videos müssen mit MPEG-1/2, WMV, H.264 oder VC-1 codiert sein.

Und es ist auf folgende Grafikkarten beschränkt:

Desktop GPUs Mobile GPUs Motherboard GPUs

Professional GPUs
  • GeForce Go 7700
  • GeForce 200 Series
  • GeForce 9 Series
  • GeForce 8300 GS
  • GeForce 84xx Series
  • GeForce 85xx Series
  • GeForce 86xx Series
  • GeForce 8800 GTS 512
  • GeForce 8800 GT
  • GeForce 8800 GS
  • GeForce 9500 GT
  • GeForce 9800 GT
  • GeForce 96xxM
  • GeForce 8200M G
  • GeForce 8800M
  • GeForce 8800M GTS
  • GeForce 8800M GTX
  • GeForce 8600M
  • GeForce 8400M
  • GeForce 9200M
  • GeForce 9300M
  • GeForce 9400M
  • GeForce 9500M
  • GeForce 9650M GT
  • GeForce 9700M
  • GeForce 9700M GT
  • GeForce 98xxM
  • GeForce 9800M GTX
  • GeForce 9800M GT
  • GeForce 9800M GS
  • Quadro NVS 140M
  • GeForce 8200
  • GeForce 8300
  • GeForce 9100
  • GeForce 9300
  • GeForce 9400
  • Quadro FX 370 LP
  • Quadro NVS 450
  • Quadro FX 470
  • Quadro FX 2700M
  • Quadro FX 4800
  • Quadro FX 5800
  • Quadro CX

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei:
http://www.fedorawiki.de/index.php/NVIDIA_VDPAU
http://www.webupd8.org/2009/08/how-to-install-nvidia-190xx-drivers-in.html

Dieser Artikel steht unter der GNU FDL-Lizenz, aufgrund der Übernahme der Tabelle aus dem fedorawiki

9 Gedanken zu „Full HD Videos (1080p) unter Linux anschauen mit einer nvidia-Grafikkarte.

  1. Patricia

    Hallo admin,

    ich bekomme schon nach der ersten Zeile: permission denied
    (bin absolute Anfängerin).
    Was kann ich tun?

    Patricia

  2. admin Beitragsautor

    Hi,
    du musst dir root-Rechte verschaffen.

    Einfach
    sudo -s eingeben und dann das root-passwort eingeben.

    mfg
    Stefan Hesse

  3. dutu

    danke

    hat alles innerhalb von 5 minuten geklappt und funktioniert einwandfrei endlich kann ich auch 1080p ansehen juhuuuuu

    daaaaankeeee

  4. Pingback: HTML zu PDF konvertieren – ein einfaches Shell-Werkzeug - Ubuntu hilfe

  5. Stefan Maier

    Wow, vielen Dank!
    Endlich kann ich meine HD Sammlung auch in Kubuntu ruckelfrei ansehen und das bei 20% CPU Last 😉
    übrigens habe ich eine Geforce 260M – also eine Laptop Graka. Auch mit dieser funktioniert es einwandfrei! Treiber benutze ich die 256.35 direkt von nvidia!

  6. Ray

    Du bist der größte 🙂 Hatte den mplayer und den smplayer schon nur bin ich im Internet auf sehr Fantasievolle Erklärungen gestossen wie man dann ruckelfrei ein HD Video abspielen kann.

    Dank deinen Einstellungen im Mplayer bzw smplayer funktioniert es nun super! 🙂

    Wer mit den Befehlen nicht zurecht kommt, kann übrigens auch über Synaptic „smplayer“ und „mplayer“ eingeben und diese Installieren. Ist als Laie vllt einfacher 🙂

    Danke! 🙂 Nun wird „The Road“ in HD geschaut 😀

  7. Minuteman

    Bei mir hat es leider nicht geklappt. Ich hab alles genauso gemacht wie oben beschrieben, leider ruckelt das Video immernoch. Ich weiß jetz nicht ob es am Video liegt oder noch an etwas anderem. CPU-Auslastung ist während der Widergabe bei 25-30%, Arbeitsspeicher bei 32%. Vorschläge?
    Die Eingabe erfolgt bei der letzten EInstellung doch wie folgt oder:
    „-vc ffmpeg12vdpau,ffh264vdpau,ffwmv3vdpau,ffvc1vdpau,“
    in das Feld Optionen, richtig?

    mfg Minuteman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.